Knochenkalles Tand & Teuer.

Bei Knochenkalle stehen immer alle Türen offen.

Er hat Silberbesteck in den Schubladen, Erstausgaben im Bücherregal und den Familienschmuck, den er bis auf Silberreifen und die schweren Ringe in den Ohren nicht trägt, unterm Bett. Die Papiere zu seinem 52er Sedan Deville liegt offen auf der Anrichte, seine Gründerzeitmöbel sind zu schwer zum Davonschleppen, aber der Jugendstil-Nippes seiner Mutter passt in jede Hosentasche.

Trotzdem lässt Knochenkalle die Tore offenstehen und alle Schlüssel stecken.

„Wenn man sicher ist, dass einem hier keiner was klaut, kann man ruhig die Tür auflassen“, sagt er und legt die Hand auf sein Herz.

Advertisements

9 Gedanken zu “Knochenkalles Tand & Teuer.

  1. magguieme schreibt:

    In einem Buch las ich mal von einer Figur, die ließ die Haustüre immer unabgesperrt. Es sei interessant hinterher herauszufinden, ob etwas fehle.
    Auch eine Variante…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s