Wieso einfach, wenn’s auch kompliziert geht?

"#DreiWorte" macht sich bereit zum Endspurt! Die ersten Korrekturen sind durch. Und weil die (bisher) gröbste Meckerei lautete, dass meine so superklug ausgeklügelte Chronologie des wechselweise-bis-doppelten Erzählens durch beide Protagonisten streckenweise überhaupt keinen Sinn macht, war am Wochenende großes Räumen angesagt. 190 Seiten Text mussten zerlegt und in sinnhafte Kapitel gepresst werden - mir grauste schon im … Wieso einfach, wenn’s auch kompliziert geht? weiterlesen

36 Monate, 36 Kapitel, 6 Agenturen.

Gänsehaut, glühende Wangen, Herzflattern - und das beschreibt meinen aktuellen Gemütszustand nicht mal annähernd!! Schlammtorte, Konfetti & Schlagsahne für alle: Heureka! Es ist vollbracht!! Vor 36 Monaten schrieb ich die ersten Sätze zu dem nieder, was ich vor wenigen Minuten als meinen ersten Roman an insgesamt sechs Berliner Literaturagenturen verschickt habe. Ich bin wahnsinnig aufgeregt, … 36 Monate, 36 Kapitel, 6 Agenturen. weiterlesen

Das Expose: Druckstaueffekt – Soundcheck: Berlin.

36 Monate für 36 Kapitel: Ich habe einen Roman geschrieben, überarbeitet, überarbeitet und noch mal überarbeitet. Jetzt ist er reif für die Welt - und natürlich geht es um Liebe. Die Idee „Wenn deine Lover dich ficken können, dann sollen sie sich auch deinen Ego-Scheiß reinziehen. Hast du verstanden?“, sagst du und ich nicke. Mann … Das Expose: Druckstaueffekt – Soundcheck: Berlin. weiterlesen