Henrik Freischlader und Band im Frannz Club, Berlin am 12.12.2012.

Das letzte Schnapszahldatum unserer Zeitrechnung und der zweite Abend Freischlader in Folge: Der junge Retter des Blues – oder zumindest sein bekanntester deutscher Vertreter – gibt eines der letzten Konzerte auf der 57-Gigs-Knochentour zu „House in the Woods“. Ist Henrik Freischlader an diesem zweiten Berliner Abend müde? Alte Hasen im Saal behaupten: Er musste sich … Henrik Freischlader und Band im Frannz Club, Berlin am 12.12.2012. weiterlesen

Motörhead mit Anthrax-Support im Velodrom, Berlin am 05.12.2012,

Warum werfen Konzertbesucher eigentlich immer so gern ihre Trinkbecher Richtung Bühne? Oder genauer: Warum werfen Motörhead-Konzertbesucher ihre Trinkbescher besonders gern auf Lemmy, und warum mag der das als Einziger so gar nicht? Motörhead sind bekannt für extreme Lautstärke und extremes Publikum. Kuttenträger, Stiernacken, langhaarige Truckerbartträger, soweit das Auge blickt. Wenn sich bei Rock-Konzerten eine verpflichtende … Motörhead mit Anthrax-Support im Velodrom, Berlin am 05.12.2012, weiterlesen

The Bones im SO36, Berlin am 28.11.2012.

The Bones lieben Berlin - deswegen kommen sie auch gern 2x im Jahr für einen ordentlichen Burnout vorbei. Mit dabei: Punkrock von den fantastischen Cherry Bomb aus Potsdam und Stars of the Silverscreen aus Schweden. Oft sind die Vorbands nicht unbedingt das, was einen Konzertabend unvergesslich macht. Wenn sie ein bisschen einheizen und wenigstens die … The Bones im SO36, Berlin am 28.11.2012. weiterlesen

Mumford and Sons – The Road To Red Rocks.

(VÖ 23.11.2012) Markus Mumford und seine Jungs haben vor zwei Jahren einen ordentlichen Folk-Rock-Hype losgetreten. Als seine derzeit bekanntesten Vertreter werden sie mittlerweile gern als Mainstream und Monopolisten verteufelt, aber schön zu hören (und zu sehen) sind sie eben doch. Vor allem, weil sie auf der Bühne einfach richtig Spaß haben. Da wird getanzt, gealbert … Mumford and Sons – The Road To Red Rocks. weiterlesen

Mando Diao, Walter Moers und die Inspiration from Outta Space.

Gerockt, nicht geschüttelt #14: Mit der Inspiration ist das so eine Sache. Mal kommt sie unverhofft und dann wieder ergreift einen die berühmte Angst vorm weißen Blatt. Was machen Musiker dann eigentlich? Warum ist nach einem guten Album so oft Schluss? Und was hat Walter Moers damit zu tun? Ich erlebte es vor zehn Jahren … Mando Diao, Walter Moers und die Inspiration from Outta Space. weiterlesen

Wanda Jackson im Bassy Cowboy Club, Berlin am 09.11.2012.

Darf ich vorstellen? Wanda Jackson, The First Lady of Rockabilly and America's first female Rock and Roll Singer. “Unfinished Business” heißt das aktuelle Album, und dass noch lange nicht Schluss ist, beweist die Queen of Rock auch mit ihren 75 Jahren noch locker aus Hüfte. Das Bassy – ein kleiner Berliner Kult-Club, ein bisschen Trash, … Wanda Jackson im Bassy Cowboy Club, Berlin am 09.11.2012. weiterlesen

Sex sells? Arschwackeln vs. Rock’n’Roll.

Gerockt, nicht geschüttelt - #13: Yesterday… In meiner Teenagerzeit fiel für mich alles außer den Beatles und ihren Zeitgenossen unter die Kategorie Teufelswerk. Später erweiterte ich diesen elitären Kreis um die wahre Devil’s Music – die Männerdomäne des Rock’n’Roll in allen Formen. Männerdomäne? Oh ja. Als Ex-Buchhändlerin bin ich in jeder Buchhandlung ein echter Alptraumkunde: … Sex sells? Arschwackeln vs. Rock’n’Roll. weiterlesen

Danko Jones im Postbahnhof, Berlin am 01.11.2012.

Danko Jones muss pro Jahr schon mindestens ein Mal sein. Mindestens. Am besten im November, denn gegen Atom, JC und den Meister der spitzen Zunge hat graue Herbstlaune einfach so gar keine Chance. Stattdessen: Rock’n’Roll. Pur und dreckig. Die schwedische Vorband Bombus heizt zusammen mit den Wärmestrahlern an der Decke schon mal gut ein. Laut … Danko Jones im Postbahnhof, Berlin am 01.11.2012. weiterlesen

Coogans Bluff in der Jägerklause, Berlin am 26.10.2012.

Die Jägerklause war früher einmal eine der berühmten Berliner Eckkneipen: Jagdtrophäen an der Wand und gutbürgerliche Küche. An diesem Abend mutierte die Musikkneipe zu einer wilden Mixtur aus Whiskey A-Go-Go und moshpit-eye of the hurricane. Seit 2003 sind die fünf bis sechs Rostocker mit ihrem „Natural Heavy Kickass Blues Rock’n’Roll“ unterwegs, in dem sie auf … Coogans Bluff in der Jägerklause, Berlin am 26.10.2012. weiterlesen