Mein Verleger kriegt nicht mehr Sex.

Gestern Abend habe ich die lektorierte Fassung vom “Druckstaueffekt” bekommen. Große Aufregung... und erfreulich wenig, was zu tun ist. Und mittleres Amüsemang, denn es wurde sich mehr Sex gewünscht. Mehr explizite Ausdrücke in Richtung feuchtfickenspritzschwanz und mehr Freude am Detail. Ich musste nicht nachdenken. Die Antwort ist: Thank you, but thank you. Daran werde ich nichts ändern. Mancher, … Mein Verleger kriegt nicht mehr Sex. weiterlesen

Alles Schlampen – außer Mutti!

Rumhuren ist bei Männern völlig ok. Mehr als das: Pornos, Rudelbumsen, Resteficken – das volle Programm ist quasi ein Muss für jeden heranwachsenden Gentleman. Es gibt sogar spezielle Ausdrücke dafür: „sich die Hörner abstoßen“, sich „austoben“ und „seine Freiheit genießen“. Wer das nicht regelmäßig tut oder nicht mal eine schlimme Trennungsphase voll versauter Aktivitäten hinter … Alles Schlampen – außer Mutti! weiterlesen

Berliner Affären Oder Fuck me very much.

Sex – darum geht es. Zumindest für Berliner zwischen 20 und Familiengründung. Keiner fragt mehr, wann die monogame Beziehung aus der Mode gekommen ist. Auch Polyamorie ist kein Thema (wenn es das überhaupt jemals war): Statt mehrere Menschen gleichzeitig für das zu lieben, was sie individuell sind, und sich so den ultimativen Bedürfnis-Harem zusammenzustellen, geht … Berliner Affären Oder Fuck me very much. weiterlesen