Darf ich vorstellen: Oskar Kuchenbuch.

Ich weiß nicht, wo der junge Mann plötzlich herkam, aber plötzlich war er da und damit die Idee zu einem Kinderbuch. "Oskar Kuchenbuch & der dunkelrote Dauerlutscher" soll es heißen, springvisuals wird dazu zeichnen und so fängt alles an: Oskar Kuchenbuch war eigentlich ein ganz normaler kleiner Junge. Er lebte mit seiner Mutter und seinem großen Bruder … Darf ich vorstellen: Oskar Kuchenbuch. weiterlesen

Begleitmusik: Februar.

Song des Monats: Ezra Furman "My Zero" (2013) Ezra Furmann, du vollgedröhnter Schuljunge. Du glühender Bühnenenthusiast, du raustimmiger Meister der feinsinnigen Texte, ein bocksbeiniger Publikumsschleicher im Blümchenkleid. Oh Ezra! Bei seinem Konzert im Privatclub, Berlin (mit seiner neuen Band The Boy-Friends) hatte der Amerikaner vermutlich alles intus, was man zwischen Kotti und Schlesischem Tor so … Begleitmusik: Februar. weiterlesen

Begleitmusik: Mai.

Song des Monats: Adriano Celentano "Svalutation" (1976) Links Tap, rechts Tap, links Tap, links Tap… so beginnt der Stroller. Dieser Tanz wird auch liebevoll „Hühnertanz” genannt und darf auf keinem Rockabilly-Festival fehlen. Neulich war der Stroller den Anlass für den wohl schönsten Tanz-Flashmob am Brandenburger Tor und dieser Song lieferte den Soundtrack. Kurz: Meine absolute … Begleitmusik: Mai. weiterlesen

Diving For Sunken Treasure – Motherfucker Jazz Bar.

(VÖ 15.02.2013) Seit Wochen sind sie mein persönlicher Geheimtipp: Diving For Sunken Treasure haben ihren zweiten Schatz gehoben: „Motherfucker Jazz Bar“ ist Gypsy-Punk-Blues mit Seemannsnote und traumhaft schön. „Alle Mann an Deck! Hinsetzen! Pfeife anzünden, einen Schluck aus der Rumbuddel nehmen, Klappe halten und zuhören!“ Ich habe ja sowieso eine Schwäche für Banjos, zigeunerhafte Gypsy-Genrekreuzungen … Diving For Sunken Treasure – Motherfucker Jazz Bar. weiterlesen

The Bones im SO36, Berlin am 28.11.2012.

The Bones lieben Berlin - deswegen kommen sie auch gern 2x im Jahr für einen ordentlichen Burnout vorbei. Mit dabei: Punkrock von den fantastischen Cherry Bomb aus Potsdam und Stars of the Silverscreen aus Schweden. Oft sind die Vorbands nicht unbedingt das, was einen Konzertabend unvergesslich macht. Wenn sie ein bisschen einheizen und wenigstens die … The Bones im SO36, Berlin am 28.11.2012. weiterlesen