Wieso einfach, wenn’s auch kompliziert geht?

"#DreiWorte" macht sich bereit zum Endspurt! Die ersten Korrekturen sind durch. Und weil die (bisher) gröbste Meckerei lautete, dass meine so superklug ausgeklügelte Chronologie des wechselweise-bis-doppelten Erzählens durch beide Protagonisten streckenweise überhaupt keinen Sinn macht, war am Wochenende großes Räumen angesagt. 190 Seiten Text mussten zerlegt und in sinnhafte Kapitel gepresst werden - mir grauste schon im … Wieso einfach, wenn’s auch kompliziert geht? weiterlesen