„Also gut“, sage ich, „wenn du unbedingt willst, komme ich mit.“

Dies ist der letzte Satz. Und ich gestehe: Ich fühle mich ein wenig verloren. Das Manuskript zu meinem zweiten Roman "#dreiworte" scheint so gut wie abgeschlossen. Fertig. Bereit für meine kritischen Testleser, die schon mit gespitztem Rotstift in den Startlöchern stehen. Ja. Und ich? Was mache ich jetzt mit der ganzen freien Zeit? So plötzlich? … „Also gut“, sage ich, „wenn du unbedingt willst, komme ich mit.“ weiterlesen