African Journal #10 – Abschied in Stonetown.

With water like new! Während wir morgens noch im Bett liegen, um die Dämmerung herum, rauscht draußen ein richtiger Tropenregen, schließlich ist Winter auf Sansibar. Die Tropfen trommeln auf die Blätter draußen und strömen über das Palmenwedeldach, da ist es sehr gemütlich, sich noch einmal unter dem Moskitonetz zu wälzen und noch einen Moment länger … African Journal #10 – Abschied in Stonetown. weiterlesen

African Journal #7 – Zurück nach Dar.

Protected by the blood of Jesus oder Die Bremsenpanne. An diesem Morgen brechen wir mit 4.30 Uhr alle Frühaufsteherrekorde dieses Urlaubs. Aber wir sind ja in Übung. Anziehen, Sachen packen, Wachmann aufschrecken. Zum Busbahnhof ist es nicht weit, aber auch wenn uns Halifa noch mit der Geduld eines Vaters den Weg aufgemalt und eingeschärft hat, … African Journal #7 – Zurück nach Dar. weiterlesen

African Journal #2 – Busfahrkartenkaufen in Dar.

Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt. An diesem erstenTag steht für uns nur eins auf dem Plan: Buskarten kaufen für die Fahrt in das etwa 800 Kilometer nördlich gelegene Arusha, denn von dort starten die berühmten Safaris in die Serengeti und - in unserem Fall - den Ngorongoro, Tarangire und Lake Manyara Nationalpark. In … African Journal #2 – Busfahrkartenkaufen in Dar. weiterlesen