Thomas Godoj im FritzClub, Berlin am 11.06.2013.

Ich war mal wieder konzertmäßig mit Marcus Sielaff von music-heritage.de unterwegs: Er fotografiert und ich schreibe ihm einen kleinen Text dazu, der dann auch hier auf meinem Blog landet. Normalerweise. Der Auftritt von Ex-DSDS Thomas Godoj macht da allerdings aus drei Gründen eine Ausnahme: 1. Godoj hat mal bei DSDS gewonnen. Mit Sicherheit war er … Thomas Godoj im FritzClub, Berlin am 11.06.2013. weiterlesen

Lacrimas Profundere im K17, Berlin am 24.05.2013.

Trotz offiziellem Record Release von „Antiadore“ ist es am zweiten Tourtag nach dem Auftritt in Bochum im Berliner K17 nicht gerade überfüllt. Aber die übersichtliche Gruppe Schwarzgewandeter hat jede Menge „Bock“ mitgebracht, wie es Sänger Rob ausdrückt: So werden mit „Dead To Me“ samt ausgefeiltem Lightshow-Intro und „Be Mine“ bereits die ersten Stücke mit Begeisterung … Lacrimas Profundere im K17, Berlin am 24.05.2013. weiterlesen

50K MUSIC: Kabul Dreams.

Manchmal nimmt das Schreiberleben unerwartete Wendungen... vor sechs Wochen noch hat Mario vom 50kmusic-Mag mich mit "Madame" angesprochen, meine Wäsche gemacht und im kargen Licht seines Dienstbotenkämmerleins des Nachts seine hochfeinen Beitrage für mein (mittlerweile geschlossenes) Valve Magazine geschrieben... und heute, ja, heute ist es umgekehrt. Natürlich nenne ich ihn nicht "Madame", aber ich durfte … 50K MUSIC: Kabul Dreams. weiterlesen

Der W im Astra, Berlin am 19./20.04.2013.

Nachdem wegen eines Unfall mit drei gebrochenen Rippen und Schmerztherapie-Odyssee die ersten sechs Konzerte der III-Tour ausfallen musste, ist die Vorfreude auf den W in Berlin umso größer: Im ausverkauften Astra drängen sich an gleich zwei Abenden die Fanmassen. Durchschnittsalter: 30. Mindestens. Eben die Leute, die mit den Onkelz aufgewachsen und mit dem W erwachsen … Der W im Astra, Berlin am 19./20.04.2013. weiterlesen

DYNAMITE #82: Berlin Ska Festival in Huxley’s Neue Welt, Berlin.

Mit über 1500 verkauften Tickets und dem letzten Auftritt der niederländischen Ska-Legende Mr. Review ist beim ersten Berlin SKA City Festival für optimale Tanzbodenfüllung gesorgt. Port Royal lassen sich vom zunächst zögerlich eintreffenden Publikum nicht beeindrucken, auch The Unlimiters – aka The Essentials – legen schon beim Soundcheck kräftig los. Und langsam füllt sich das … DYNAMITE #82: Berlin Ska Festival in Huxley’s Neue Welt, Berlin. weiterlesen

Kärbholz im Kesselhaus, Berlin am 16.03.2013.

Im Dezember-Interview haben uns Adrian, Torben und Henning stolz erzählt, dass sie auf dieser Frühlingstour nicht nur ihr neues Album "Rastlos" promoten, sondern zum ersten Mal auch als Headliner spielen würden. Wow - die erste eigene Tour, und was soll man sagen? Jungs, ihr habt es verdient! Kärbholz passen mit ihrer Form des Deutschpunk so … Kärbholz im Kesselhaus, Berlin am 16.03.2013. weiterlesen

Clutch – Earth Rocker.

(VÖ 15.03.2013) Fett verzerrte Gitarren, wuchtige Drums, Breitwandklang. Stoner Rock meets Post-Hardcore meets  Grunge meets Bluesexperiment. Die Clutch-Webseite erreicht man unter pro-rock.com, damit dürfte es klar sein: Hier gibt es richtig was auf die Ohren, soviel die Boxen hergeben. Buaaaaah!! Auf ihrer Facebook-Seite haben Clutch mit ihren umfangreichen Statements ein regelrechtes Begleitwort zu ihrem 10. … Clutch – Earth Rocker. weiterlesen

Langhorne Slim & The Law – The Way We Move.

(VÖ 08.03.2013) Der Schrammelrhythmus und die spartanische Musikbegleitung hat ein bisschen was von Bob Dylan, das Banjo zwingt zu Mumford & Sons-Vergleichen. Beides ist schmeichelhaft – zu Recht und zu Unrecht, denn Langhorne Slim und seine Jungs machen was ganz Eigenes. Eigentlich ist es schlimm, dass einem bei jeder Band mit Banjo immer Mumford & … Langhorne Slim & The Law – The Way We Move. weiterlesen

Diving For Sunken Treasure – Motherfucker Jazz Bar.

(VÖ 15.02.2013) Seit Wochen sind sie mein persönlicher Geheimtipp: Diving For Sunken Treasure haben ihren zweiten Schatz gehoben: „Motherfucker Jazz Bar“ ist Gypsy-Punk-Blues mit Seemannsnote und traumhaft schön. „Alle Mann an Deck! Hinsetzen! Pfeife anzünden, einen Schluck aus der Rumbuddel nehmen, Klappe halten und zuhören!“ Ich habe ja sowieso eine Schwäche für Banjos, zigeunerhafte Gypsy-Genrekreuzungen … Diving For Sunken Treasure – Motherfucker Jazz Bar. weiterlesen

Mark Lanegan – Blues Funeral.

(VÖ 03.02.2012) Frontmann der Screaming Trees, QOTSA-Sänger, ehrgeizige Soloprojekte. Zusammenarbeit mit Kurt Cobain, dem Pearl Jam-Gitarristen Mike McCready, Isobel Campbell von Belle & Sebastian und vielen mehr. Die musikalische Biografie von Mark Lanegan kann sich sehen lassen - und nach fast acht Jahren Pause hat er ihr ein Album hinzugefügt, das ab dem ersten Ton … Mark Lanegan – Blues Funeral. weiterlesen