#50K MUSIC: Berlin Music Week 2014.

Berlin ist berühmt dafür, Himmel & Hölle in einem zu sein. Ob Party, Sex oder Unterhaltungsprogramm… nichts ist unmöglich und gerade das macht einen manchmal fertig. Zum Beispiel, weil Entscheidungen dadurch manchmal unheimlich schwer werden.

Bei First We Take The Streets an der East Side Gallery musste man zum Glück nichts selbst in die Hand nehmen – es gab zwar ein Programm zu diesem Teil der Berlin Music Weeks, aber die eingetragenen Bühnen waren zum Teil so winzig, dass man sie sowieso nicht fand – so konnte man sich getrost der Brown’schen Teilchenbewegung der Menge überlassen. Und wurde etwa bei so zauberhaften Musikern wie dem Israeli Roy Dahan angespült.

First We Take The Streets_screen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s