Begleitmusik: März.

Dropkick Murphys „Rose Tattoo“ (2013)

Als ich zuhause das erste Mal ansprach, dass ich mich tätowieren lassen wollte, drohte meine Mutter (völlig untypisch, weil sie eigentlich bei allem und immer hinter mir steht) damit, mich mit Tinte unter der Haut weniger liebzuhaben. Nun ja, ich hab’s trotzdem gemacht und einfach nichts gesagt.

Gebeichtet habe ich erst über ein Jahr später, als Tattoo Nr. 2 mir unübersehbar aus dem Kragen guckte. Und wie das erste (und seine Nachfolger) ist es eine Erinnerung an mich selbst, ans Niemals-Aufgeben, an das, was mir Rückhalt gibt im Leben, und an das, was ich an mir selbst akzeptieren lernen muss.

The pictures tell the story/ This life has many shades/ I signed and sealed these words in blood/ With pride I’ll wear it to the grave…“ For me. Sehr wahr, Murphys. Außerdem ist es ein großartiger Folk-Punk-Song. Und ich bin froh, dass du mich immer noch lieb hast, Mama.

Badluck Bandits „Dead Man’s Hand“ (2007)

Die Badluck Bandits sind ein echtes Phänomen. Denn in den Zeiten, in denen man immer alles haben kann, kann ich dieses Album einfach nicht haben. Die drei Neo-Rockabillys aus L.A. sind seit zehn Jahren ziemlich aktiv, was Konzerte und dergleichen angeht, aber sie bleiben dabei schön in ihrem sonnigen Kalifornien. Klar, wenn ich da wohnen würde, würde ich auch nicht mehr wegwollen – aber wenigstens eine kleine CD könnten sie rausrücken!

Ein Jahr lang habe ich sie per Facebook verfolgt – dann schickte mir der Sänger eine Mail mit dem Inhalt, dass das Album zwar vergriffen sei, aber er mir die Songs plus etwas neues Material von seinem Soloprojekt als Datei angehängt habe. Juchhu!! … oder auch nicht. Was er mir angehängt hatte, war nur eine Art Screenshot und unhörbar. Also bleibt die einzige Möglichkeit nach wie vor myspace, um diese großartige Scheibe aus tanzbarem Rockabilly mit südamerikanischem Einschlag zu hören. Meine Empfehlung: „Bring My Baby Back“, „One Last Breath“ und dies:

Advertisements

3 Gedanken zu “Begleitmusik: März.

  1. wolkenbeobachterin schreibt:

    Kennst Du Nekromantix? Die könnten Dir gefallen, wenn ich mir die Badluck Bandits so anhöre. Wird hinten raus etwas punkiger, aber ich schätze, das magst Du. Viel Spaß beim Hören.

    • rocknroulette schreibt:

      ja, die kenn ich 🙂 hab sie letztes jahr sogar live gesehen, denn neben punkrock und rockabilly höre ich tatsächlich ziemlich viel psychobilly. manchmal sind sie mir etwas hektisch, aber ich mag die drummerin!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s