Begleitmusik: März.

Song des Monats: Diving For Sunken Treasure „Caravan“ (2012)

Gestatten? Meine liebste Seebären-Gang aus dem hohen Norden, mit viel Whiskey und tausend rauen Stürmen in der Kehle. Ist natürlich komplett gelogen. Alte Stimmen – junge Berliner. Mein Herz gewonnen haben sie trotzdem, denn jeder ihrer Songs ist eine Reise in die Ferne. Voll Sehnsucht und Highspeed.

Album des Monats: Sir Psyko & His Monsters – Reaperstale (2010)

Psychobilly ist der Punk des Rock’n’Roll. Nicht nur Musik, sondern Lebensgefühl! Meine erste Begegnung fand bei laut.fm statt, wo ich bei einem Radiosender immer wieder über dieselbe Band stolperte: Sir Psyko aus Österreich sind noch blutjung, aber röhren wie die Großen. Seitdem bin ich Bastard, Baby!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Begleitmusik: März.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s