Royal Republic – Save The Nation.

(VÖ 24.08.2012) Gut zwei Jahre sind es gerade mal, seitdem ihr Debüt erschien. „We Are The Royal“ hieß es und dementsprechend selbstbewusst präsentierten sich die Schweden. Mit dem neuen Album bleiben sie ihrer Spur treu: Spaß, Speed und Supersound.

Royal Republic - Save The Nation.

Royal Republic – Save The Nation.

Den Klang einer Band mit Worten zu beschreiben ist manchmal gar nicht so leicht, also müssen aussagekräftige Metaphern her. Will man die Vierertruppe dann zum Beispiel mit einem Getränk vergleichen, landet man schnell bei Energy-Mixes wie Wodka-RedBull. Oder Club Mate, denn hip sind sie irgendwie auch.

Mit „Save The Nation“ bleiben Adam & Co. straight auf ihrer (Überhol-)Spur: Der Eröffnungs- und Titeltrack baut mit einem stillen Start große Erwartungen auf, man hält beinahe den Atem an, bevor das Stück im Refrain regelrecht explodiert. Und genauso gewohnt screamy und energiegeladen geht es weiter.

Warum Songs wie „Everybody Wants To Be An Astronaut“ vom schwedischen Radio abgelehnt werden, bleibt ein Rätsel. Aber vermutlich spricht das gar nicht gegen die Qualität der Musik, sondern vielmehr für die Blutleere moderner Popware. Denn Royal Republic mögen irgendwie unter Teen-Rock fallen, aber etwas von ihrem Feuer bleibt immer hängen. Die Single „Addictive“ ist dabei wohl der dancefloorlastigste Track – hier seien eher die Alternate-Versionen empfohlen, die die Vier zum Beispiel bei ihren Live-Konzerten performen.


Aber apropos Feuer: Die Frage nach der Getränke-Metapher beantworten Royal Republic schließlich selbst. Das anspruchsvolle Gourmet-Ohr mag es vielleicht nicht goutieren, aber spätestens mit dem Song „Molotov“ zündet der explosive Cocktail. Der Abschlusstrack „Revolution“ lässt das Album mit etwas zu viel Dissonanz ein bisschen nichtssagend ausklingen – also lieber noch mal zurück auf 1-11.

Das einzige Problem: Die Bewertung. Bekommen Royal Republic eine 3,5 – weil sie sich nicht groß weiterentwickelt haben? Gönnen wir ihnen in atemloser Begeisterung lieber 4,5 – weil „Save The Nation“ einfach toll, tanzbar und rund ist? Die Lösung liegt wohl irgendwo in der Mitte. Darauf einen Molotov-Cocktail. Let it burn!!

Bewertung: 4/5
Highlights: Save The Nation, Sailing Man, Let Your Hair Down

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s